Nachlese:

"Oh Happy Day" - Gospelkonzert mit Edwin Hawkins

(siehe auch: Presseartikel)

Oh Happy Day

Gospelkonzert mit Edwin Hawkins und den Gospelchören "Sweet Chariot" aus Düsseldorf und "Spirit Of Joy" aus Meerbusch


Edwin Hawkins, Sänger, Songwriter und Produzent von Gospelmusik, weltweit bekannt geworden durch den Gospelsong "Oh Happy Day", kommt im Oktober nach Deutschland. Zusammen mit den Gospelchören "Sweet Chariot", Düsseldorf und "Spirit Of Joy", Meerbusch (beide geleitet von Angelika Rehaag) wird er ein großes Gospelkonzert in Düsseldorf geben.

Dienstag, den 14.10.2008 um
20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) in der
Petruskirche
Am Röttchen 10
Düsseldorf-Unterrath

Hier gehts zur Kirche...

Eintritt: 15,- Euro, ermäßigt 10,- Euro

Eintrittskarten gibt es hier:
Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Düsseldorf-Unterrath
Ahornallee 5
40468 Düsseldorf


Tel.: 0211-4713310

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch von 9.00 bis 12.30 Uhr
Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr
Freitag von 9.00 bis 12.30 Uhr

Edwin Hawkins

ist ein musikalisches Multitalent und hat einen Ruf als Pionier, Wegbereiter und Reformer des Gospel und des "Rhythm and Blues'. Hawkins arbeitet seit über 40 Jahren auf den großen Bühnen der Welt. Er ist kreativ, mit vielen neuen Ideen und beeinflusst wie niemand sonst die Gospelszene weltweit.

Hawkins stammt aus einer Familie mit ausgeprägtem musikalischen Hintergrund. Schon als Siebenjähriger begleitete er den Gospel-Chor seiner Familie bei ihren Auftritten an dem Klavier.

1967 gründete er zusammen mit Betty Watson den "Northern California State Youth Choir", ein Chor mit fast 50 Mitgliedern. 1968 nahm dieser Chor sein erstes Album ("Let Us Go Into The House Of The Lord") auf. Als 1969 die Radio-Moderatoren aus der "San Francisco Bay Area" das Lied "Oh Happy Day" für ihre Programme entdeckten, lösten sie mit der Ausstrahlung des Songs eine enorme Nachfrage aus. Die Single-Auskopplung von "Oh Happy Day" verkaufte sich in zwei Monaten eine Million Mal (weltweit mehr als sieben Millionen Schallplatten).

Hawkins erhielt den ersten Grammy seiner Karriere. Hawkins bekam insgesamt vier Grammys. Er bekam die Auszeichnung unter anderem für eine Produktion mit dem weltberühmten "Oakland Symphony Orchestra" und für die LP "Every Man Wants to be Free".

Hawkins und seine "Edwin Hawkins Singers" hatten Auftritte auf großen Festivals, außerdem bestritten sie mehrere Welt-Tourneen und zahllose Auftritte in Radio- und Fernsehsendungen.

Im Jahr 1982 gründete Hawkins das "Edwin Hawkins Music and Arts Seminar". Das Seminar läuft jedes Jahr für eine Woche und dient dazu, den Ideen-Austausch unter den Gospel-Musikern zu fördern und neue Talente zu entdecken.

Heute widmet sich Hawkins seiner Arbeit als Songwriter, Produzent und Förderer junger Talente.

Hier klicken für '''Foto in voller Druckauflösung'''


Letzte Änderung October 31, 2010 12:22 am